Der Abgrund schaut auch in dich!

Nic Pizzolatto. Galveston

Der Autor hat in bestimmten Kreisen Kult-Status. Nic Pizzolatto, evidenter Italo-Amerikaner, geboren in New Orleans, schaffte den Durchbruch als Drehbuchautor für die HBO-Serie True Detective. Seit den Sopranos gelten die HBO-Formate als eine neue Dimension der Literatur. In manchen Fällen trifft diese Zuschreibung zweifelsohne zu. Ob Drehbuchautoren auch gute Schreiber für die konventionellen Literaturformate sind, ist heftig umstritten. Jedenfalls gibt es wenige, die in beiden Genres großen Erfolg haben. Nic Pizzolatto also hat sich versucht. Galveston, das nach der texanischen Stadt benannte Werk, ist im eigentlichen Sinne kein Roman, sondern eher eine Novelle. Aber letztendlich ist das auch egal.

Galveston ist Kriminalliteratur einer besonderen Gattung. Die Handlung, normalerweise Erzeugerin jeglicher Art von Spannung, ist nicht das Element, an dem sich die Leserinnen und Leser aufladen der abarbeiten können. Sie ist schnell erzählt, was hier nicht geschehen wird, hielte es vielleicht von der Lektüre ab. Die besondere Komponente, die die Spannung erhöht, ist der sehr gut inszenierte Wechsel zeitlicher Perspektiven, der zum einen Ergebnisse vorwegnimmt und zum anderen neue Entwicklungen wiederum entstehen lässt. Das ist klug arrangiert und eher selten.

Das große Argument für Galveston sind jedoch die charakterologischen Studien der Akteure. Erzähler und Hauptfigur, der Auftragskiller Roy Cady, genannt Big Country, ist der gebrochene Held. Einerseits ein rücksichtsloser Vollstrecker krimineller Planerfüllung, entpuppt er sich als Mensch mit Lädierungen, physisch wie mental. Auch er bemerkt, wie eine verlorene Liebe schmerzt, wie ihre Abwanderung in der Hierarchie nach oben demütigt, wie ein medizinisches Todesurteil verunsichert, wie die Lust auf eine junge Frau verwirrt und die routinierte wie kalte Abweisung durch eine alte Liebe beschämt. Trotz seiner „handwerklichen“ Fähigkeiten, dem kalten Mord, durchlebt Big Country eine Metamorphose. Vn der Bestie zum lädierten Helden, vom juvenilen Bluthund zum angerührten Großvater.

Big Country, vielleicht die Metapher der Erzählung überhaupt, für ein raues, verwüstetes, bedrohtes Land, aus dessen Wunden bei besonderem Licht für einen kurzen Augenblick menschliche Gefühle aufscheinen, erfährt seinen sozialen Kontrapunkt durch die junge, hübsche, aber durch ihre Lebensverhältnisse missbrauchte und verrohte Rocky. Beide durchfahren eine Odyssee von New Orleans ins texanische Galveston, wo die Geschichte sich entspannt, kulminiert und zwei Jahrzehnte später endet.

Galveston zeichnet sich zum einen durch die Charakterisierungen der Hauptfiguren aus. Seit langer Zeit hat man in diesem Genre wieder einmal das Gefühl, es mit Menschen und nicht irgendwelchen Rollen oder Masken zu tun zu haben. Zum anderen gelingt es Pizzolatto, in einem Genre, das von der Schwarz-Weiß-Kontrastierung lebt, letztere aufzulösen und dennoch zu bestehen. Das ist eine Leistung, die nicht unterschätzt werden sollte in einer Welt, die sich immer mehr den Schemata der alten Kontrastierung wieder nähert, anstatt stärker zu differenzieren und neue Deutungskompetenzen zu entwickeln.

Galveston, eine Empfehlung, ohne in euphorische Lobgesänge zu verfallen. Gut geschrieben, mit dem Blick auf den Feitstanz menschlicher Gefühle und die Rudimente sozialer Werte, am Rande des Abgrunds. Die Quintessenz ist nahezu nietzscheanisch: Wenn du lange genug in den Abgrund schaust, schaut der Abgrund auch in dich!

Advertisements

3 Gedanken zu „Der Abgrund schaut auch in dich!

  1. ohneeinander

    Hallo Herr Mersmann, ich wollte mich noch für die Buchempfehlung bedanken. Die Story wird von einer fast unfassbaren Brutalität umrahmt. In der Mitte von Buch, als Roy, Rocky und ihre „Schwester“ zurücklässt, war die Spannung kurzzeitig raus, die aber schon nach wenigen Seiten wieder Fahrt aufgenommen hat. Dem Autor ist die Achterbahnfahrt mit meinen Gefühlen gut gelungen.
    Ich wünsche Ihnen ein frohes Fest und gehen Sie mir bloß nicht verlustig 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.